A

    Aufbau

    Unter dem Aufbau versteht man in der Jugend das Aufbauen des großen Zeltlagers.
    Der Aufbau beginnt am Freitag Mittag mit dem Beladen der LKWs. Am Samstag geht es dann sehr früh (ca. 6 Uhr) zum Lagerplatz und dort wird dann das komplette Zeltlager in nur 1 1/2 Tagen aufgebaut.

    Zitat von einem früheren Aufbauleiter:
    "Aufbau kommt von Aufbauen und ist immer mit Arbeit verbunden ..."

    Abbau

    Das Anstrengenste - aber auch die schönsten Abende - vom ganzen Zeltlager !

    Bastelzelt

    Das Bastelzelt hat fast jeden Tag am Vormittag und am Nachmittag für Euch geöffnet.
    Es gibt dort eine Vielzahl von Sachen die man immer basteln kann, wie z.B. Schlüsselwürmer, Armbänder und noch vieles mehr.
    An verschiedenen Tagen gibt es dann auch noch "special events", an denen dann etwas besonderes gebastelt wird. Wann solche Sonderaktionen stattfinden, steht am .

    Das Personal des Bastelzelts sind die Basteltanten und Gerätewarte.

B

    Basteltanten

    Die Basteltanten betreuen das . Sie lassen sich immer wieder neue kreative Basteleien einfallen, die von Kindern mit Freude angefertigt werden können und stehen während den Öffnungszeiten mit Rat und Tat den Bastelwütigen zur Seite. Selbst in der Freizeit können sie das Basteln nicht lassen.

C

    D

      E

        Erdauflockerungskalk

        Ein Wunder der modernen Chemie; wird bei extrem harten Boden zur Auflockerung verwendet. Einfach Aufstreuen, einwirken lassen und dann den gelockerten Boden ohne jede Anstrengung ausgraben. Je nach Bodenbeschaffenheit verwendet man die grüne (Lehmboden), blaue (Kiesboden) oder rote Variante (blanker Fels) ;-)

        Eugen
        Benannt nach dem ersten Kaufladenchef Eugen Schöffel wird unser Kaufladen im Großen Zeltlager stets nur als "Eugen" bezeichnet.
        Dort kann man bargeldlos alles kaufen, was man für einen Lagertag so alles braucht. Der Kaufladen hat jeden Tag nach dem Mittagessen offen - wenn es sehr heiss ist, kann man nach dem Abendessen auch nochmal "shoppen" gehen.

        Kleine, lebenswichtige Sachen, die im Lauf des Zeltlagers verbraucht wurden oder verschwunden sind (z.B. Batterien, Zahnbürsten) können bestellt werden und liegen am nächsten Tag zur Abholung bereit.

        Neben der Kaufladenfunktion ist der "Eugen" auch ein Treffpunkt, wo sich Mitarbeiter mal eine Pause gönnen dürfen.

        Die freundliche Eugen-Crew hat für Euch immer ein offenes Ohr.

      F

        Faschingsspiele

        Theaterspiele der Evang. Gemeindejugend in der Faschingszeit.
        Weitere Infos zu den Faschingsspielen findet Ihr hier.

        Fahnemast

        Ist der Mittelpunkts des Zeltrundes. An ihm weht die Fahne mit dem Kugelkreuz, das Symbol der Gemeindejugend.

      G

        Gerätewart

        Die Gerätewarte kümmern sich im Zeltlager um sämtliches Material wie z.B. Schaufel, Hammer, Säge , Gartenspiele, Bälle, etc. und reparieren allerhand defekte Dinge, da ist von Zelt, bis Schuh alles dabei.

        Auch unter dem Jahr kümmern sie sich gemeinsam mit vielen anderen Mitarbeitern um Reparaturen an Zelten, Lattenrosten oder Zeltgestängen.

      H

        I

          J

            K

              Kuriere

              Unsere Kuriere Oli, Jürgen und Jake sind im wahrsten Sinn die Verbindung zwischen Zeltlager und „Außenwelt“.  

              Wer im Zeltlager telefonieren will (Handys sind im Lager nicht erwünscht) geht zu ihnen; wer von zu Hause aus die Nummer des Lagerhandys anruft, kommt bei den Kurieren heraus.  

              Sie organisieren ( zum Teil schon ein halbes Jahr im Voraus) Busfahrten für Ausflüge und klären mit Händlern vor Ort alles ab, damit wir nicht verhungern oder verdursten müssen. 

              Während dem Zeltlager sind die Kuriere mit dem Jugendkombi unterwegs

              - um Post zum Postamt zu bringen, oder von dort zu holen

              - um Lebensmittel für die Küche einzukaufen und heranzuschaffen

              - um Fußkranke bei Wanderungen abzuholen

              - oder auch, um Zahnbürsten, Batterien, Sonnenkrems, ... für vergessliche Zeltlagerteilnehmer einzukaufen

            L

              Latrinendienst
              Der Latrinendienst kümmert sich um die Sauberkeit der Latrine. Er wird meist einmal nach dem Frühstück und einmal nach dem Abendessen durchgeführt.
              Dabei wird die Latrine geputzt, desinfiziert und das Klopapier wieder aufgefüllt.
              Dies ist auch eine Aufgabe, die sich zwei bis drei Zelte abwechselnd teilen.

            M

              N

                O

                  Otto Steiger

                  Otto Steiger war der Gründer unserer Gemeindejugend. Die älteren unserer heutigen Mitarbeiter durften ihn noch persönlich erleben. Eine kleine Bildergallerie anlässlich des „Otto-Steiger-Jahres 2005“ ist hier zu finden. An seinem 100. Geburtstag am 03.04.05 gedachten wir mit einer Karnzniederlegung an seinem Grab „unserem Otto“.

                P

                  Q

                    R

                      S

                        Siemens-Lufthaken

                        Ein mobiler Aufhängepunkt für sämtliche Dinge. Er kann frei im Raum platziert werden und trägt spielend Lasten bis 500kg.

                      T

                        U

                          V

                            W

                              Wache
                              Die Wache wird von zwei bis drei Zelten durchgeführt. Sie beginnt nach der Abendandacht und endet in der Früh mit dem Morgenchoral.
                              Eine Aufgabe der Wache ist es auf die Fahne aufzupassen und vor dem Diebstahl von "Überfällern" zu schützen. Daneben hat die Wache aber auch noch zahlreiche andere Aufgaben wie für Ruhe zu sorgen, kranke Kinder zu den Sanis zu bringen, bei Unwetter das Material und die Zelte vor Schäden beschützen und in der Früh verschiedene Leute zu wecken.

                            X

                              Y

                                Z